Koch Workshops für Kinder

Das Team der Naturpark-Kochschule zeigte Kindern ab 5 Jahren gleich in mehreren Workshops, wie lecker und vielseitig regionale Lebensmittel sind! Während der knackigen Mitmach-Einheiten für Kids am Agrikulturfestival 2022 bereiteten die Teilnehmenden selbstständig kleine saisonale Leckerbissen zu. Das Selbstgemachte durften die Mini-Köchinnen und -Köche kostenlos mit nach Hause nehmen. Und das Team der Naturpark-Kochschule
hat sich gefreut, mit so viel Interessierten den Kochlöffel zu schwingen! Hauptziele des Projekts, das durch den Naturpark Südschwarzwald e. V. mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert wird, sind die Vermittlung von altersgerechten Kochkompetenzen sowie die Sensibilisierung von Kindern und Familien für die Wichtigkeit einer nachhaltigen Ernährungsweise und den Genuss frischer Lebensmittel aus regionaler, ökologischer Landwirtschaft.

Workshop “Pflanzenfarben herstellen und damit malen”

Die freischaffende Künstlerin Judith Anders verwendet bei Ihrer Arbeit Farben, die sie aus Naturmaterialien wie Gräsern, Blättern, Gemüse und Früchten selbst herstellt. Beim AgriKultur Festival zeigte Judith in einem Workshop, wie aus den saisonalen Pflanzen Farben hergestellt werden können. Diese Farben werden direkt angewandt zum Malen. Judith Anders ist Netzwerkerin von Sevengardens, ein international und von der UNESCO anerkanntes Projekt. Ihre Arbeit mit Pflanzen steht für sie für Vielfalt, Potentialentfaltung, Freude, bei sich ankommen, Verbundenheit, Einklang, Schöpferkraft und noch sooo viel mehr. Interessanterweise steht auch Ihre Arbeit als Begleiterin und Hüterin der Lehren des weiblichen Pfades (in den Lehren des Shakti-Yoga) ebenfalls für diese Bereiche. Sie freut sich auf all das weitere und gemeinsame Säen, Gedeihen, Wachsen, Erblühen, Ernten und Vergehen, um wieder zu beginnen, um zu Säen. Ein ewiger, schöpferischer, kreativer Kreislauf.

Workshop Welt des Cidre

Cider, Cidre, Zider, Most – alles Apfel (oder) Wein? – Mit Jakob Hörl von FreuObst haben wir uns im Workshop durch die vielfältige Welt der Apfelweine gekostet und mehr über verschiedene Stile und Herstellungsmethoden des Getränks aus dem flüssigen Apfel in nah und fern erfahren.

Workshop Französisch kochen

Es gab einen Wechsel beim Koch! Baptiste konnte nicht kommen; der Workshop wurde stattdessen von Fatima Riahi geleitet, eine leidenschaftliche Köchin, die bei Les Jardins de la Montagne verte in Strasbourg arbeitet.

Es wurden 2 verschiedene Gerichte gekocht, und die Übersetzung hat mitgeholfen, dass es allen gelang!

Workshop „Honig & Gold“

Eine Verkostung von Honig aus dem Schwarzwald. Entspannungsübungen und Kunsttherapie mit Gold? Richtig! Bei dem 2022 AgriKultur Festival haben Imkerin und Permakulturistin Jessi Graf und Entspannungstrainerin Natalie Jende ihren “Honig und Gold” Workshop angeboten! Perfekt für das 10-jährige Jubiläum, oder?

In diesem Workshop führten Jessi und Natalie Teilnehmer*innen durch eine Honigverkostung mit interaktiven Einheiten zur Entspannung und kreativer Goldarbeit auf Papier. Warum Blattgold? Sie erklären: “Als das schwerste Edelmetall ist es ein sehr besonderes Material. Man sagt ihm nach, dass es eine starke Erdungskraft besitzt. Die Kunsttherapie & Naturheilkunde schwören auf eine positive energetische Wirkung besonders bei Erschöpfung.”

Natalie ist zertifizierte Stressbewältigungs- und Entspannungstrainerin. Nach ihrem Psychologiestudium hat sie sich als Wohnpsychologin ausbilden lassen, denn ihre Mission ist, Stressbewältigung ganzheitlich anzubieten. Je nach Bedarf kann sie sich somit auf das “Innen” (mentale Erholung) oder das “Außen” (Raumaspekte, die die Stressregulation und Erholung unterstützen) konzentrieren oder auch beides miteinander kombinieren. Mehr Infos findet ihr auf ihrer Homepage https://www.nataliejende.com und auf Instagram @Natalie_Jende 

Jessi ist Mitbegründerin der Non-Profit Initiative Bees4Life und arbeitet in ihrem Familienbetrieb, Imkerei & Permakultur Graf. Sie kümmert sich um den Schutz der Bienen und möchte Menschen für Themen wie das Insektensterben sensibilisieren. Daher wird sie diesen Workshop mit einer Diskussion über die Bedeutung der Bienen, ihrer Bestäubungsleistung sowie der nachhaltigen Landwirtschaft verbinden.

Weitere Informationen über die Aktivität von Bees4Life und Imkerei & Permakultur Graf finden Sie auf deren Website: https://bees4life.org/de/home-de

Konzerte

Hier sind einige der Bands, die beim AgriKultur Festival 2022 zu sehen und hören waren:

La Nefera

https://www.lanefera.ch

LA NEFERA leitet sich von “Nefertiti”, der ägyptischen Königin, ab. Sie ist eine Schweizer Musikerin mit dominikanischen Wurzeln. In ihrer Musik verschmelzen die Rhythmen ihrer lateinamerikanischen Herkunftskultur mit Hip Hop und elektronischen Klängen. Neben ihrer Musik engagiert sich La Nefera stark für soziale Belange, insbesondere für die Vernetzung und das Empowerment von Frauen. Sie wird Freitag, 22 Juli um 17h das AgriKultur Festival bereichern.

Muchachacha

Muchachacha

Die latino-europäische Mischung aus Cumbia, Reggae und urbaner Folklore
macht den Sommer südlicher, den Asphalt wärmer und die Luft sehnsüchtiger.
Die gemeinschaftliche Spielfreude, die große Lust auf Publikumsnähe und die Leidenschaft an allem Lateinamerikanischen hat diese Musiker als Conjunto auf die Straße getrieben. Mit bewegenden Rhythmen, fettem Bläsersatz und eingängigen Coros befeuern sie Kopfsteinpflaster, Bühnen und Tanzflächen (lamuchachacha.com).

Video Muchachacha

Collectivo Nativo

Collectivo Nativo

Das COLECTIVO NATIVO spielt allerlei Rhythmen und Geschichten übers Leben unds Gemüse, bunte Tänze ohne Grenzen fürs Herz und flinke Füße. Freut Euch auf eine bunte Mischung von Liedern aus aller Welt, zum Hören und Tanzen über Länder, Natur, Leute und das Abenteuer Leben für große und kleine Menschen.

The Swingtones

The Swingtones

“The Swingtones“ sind aus der Swing- und Jazzszene in Freiburg entstanden: Vollblut-Lindyhopper taten sich mit Koryphäen der Freiburger Jazzsessions zusammen und bereichern seitdem Freiburger Hochzeiten, Geburtstage und Tanzpartys mit Live-Musik. Einige der Musiker spielen schon seit 2018 zusammen, in der aktuellen Zusammensetzung spielen sie seit dem Sommer 2021. Die “Swingtones” spielen für euch in der klassischen Small Group Swing Sextett-Besetzung (Kontrabass, Schlagzeug, Gitarre, Klavier, Trompete und Saxofon) die beliebtesten Swing-Standards von Duke Ellington, Billy Strayhorn, Fats Waller, Benny Goodman, Lionel Hampton, Chick Webb & Co. im Stile der 30er und 40er Jahre und brachten bisher noch jedes Tanzbein zum Schwingen!

The moonshine pack

The moonshine pack

Mit Weltuntergangs-Walzer und Piraten-Polka lädt das sechsköpfige Moonshine-Pack zum Tanzen ein! Die Freiburger Band widmet sich seit 2019 dem pirate folk und hat eine Truhe verschiedener Schätze dabei: folk, country, blues – eingängig, spaßig, tiefsinnig. Mit einer guten Portion Rebellion!

The moonshine pack

Funt.

Funt

Funt. hat sich in Konstanz zusammen gefunden. Angefangen hat alles mit einem Kaminfeuer, einem Wohnzimmer voller Instrumente und ein paar Freunden, die eigentlich an einem Mittwoch zum Kickern gehen wollten. Zum Glück haben sie sich auf dem Weg verlaufen und sind nie dort angekommen. Denn sie trafen unterwegs auf eine DJ-Größe und einen unermüdlichen Waschbär und landeten schließlich beim fliegenden Holländer am Rheinufer… Dort wurde von nun an musiziert und das Orchester wuchs und wuchs. Schließlich hatten sie einen eigenen Song, dann noch einen und immer mehr. Mit Funt. erwartet euch mittlerweile ein bunter Stilmix zwischen Rock-Balkan-Funk-Rap-Reggae-Ska-Punk, der euch irgendwo abholt, durcheinanderwirbelt und mit einer freudigen Erregung wieder ausspuckt….

Funt live in Heggelbach 2022

Kinderliederband “Die vergessenen Turnbeutel”

Die vergessenen Turnbeutel sind eine Kinderliederband aus Freiburg, sie präsentieren Lieder zum mitmachen, mitsingen oder einfach nur zuhören. Es gibt Altes und Neues zu entdecken und erfahren , es erwarten Euch Helden- und zahlreiche Abenteuergeschichten, ein Spass für die ganze Familie.

Die vergessenen Turnbeutel, siehe auch https://www.turnbeutelmusik.de/musik/

Sound of Smoke

Sound of Smoke aus Freiburg im Breisgau spielen Psychedelic-/Bluesrock mit kräftigem Vintage-Vibe. Elemente aus Stonerrock, aber auch Soul ergänzen diese Mischung mal zu sphärischen Klangwelten zum eintauchen oder zu fetten Riffs zum mitdancen. Isabelle formt mit Ihrer Stimme den individuellen Sound der Band.

www.soundofsmoke.de

Discjockeys

https://www.hercules-soundtruck.de

Freitags wird mit Hercules – The good old sound truck eine Freiburger Legende auflegen, ab 18.30h in den Abend rein. Erwarten tut euch ein bunter Mix aus Grooves, hört doch schonmal rein: https://soundcloud.com/hercules-soundtruck

DJ Flo the friend

Samstag wird DJ “Flo the friend” auflegen, seinen Groove könnt ihr hier schonmal checken: https://soundcloud.app.goo.gl/AdUv4

Buchvorstellung Andreas Volz

Als langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethnologie der Universität Freiburg hat sich Andreas Volz mit den verschiedenen Perspektiven der komplexen und vielschichtigen Kulturgeschichte der Nahrungspflanzen auseinandersetzt, eine
Geschichte, die vielen Menschen nicht (mehr) vertraut ist. Die Ergebnisse zahlreicher Forschungsaufenthalte in Afrika, Amerika und Asien flossen in die intensive Recherchearbeit ein. So entstand ein Buch, das kulturhistorische Inhalte, botanische, ökonomische und historische sowie kulinarische Aspekte vereint. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund eines zusehends in Vergessenheit zu geratenden agrarischen und damit verbunden kulturellen Wissens, entschloss er sich, das Projekt anzugehen.

Im Hauptteil werden 41 Pflanzen vorgestellt (sowie weitere 25 bei uns weniger bekannte Nahrungspflanzen). Gegliedert sind die einzelnen Pflanzenportraits folgendermaßen: Domestikation und Verbreitung, Botanik, Kulturgeschichte, Kunst, Anbau, Konsum, Heilkunde sowie Rezepte. Integriert werden Beispiele der Bedeutung der
Nahrungspflanzen in indigenen Gesellschaften aus aller Welt, sind sie doch oft integraler Teil von Mythen und Zeremonien. Denn neben der rein ökonomischen Betrachtung, die in unserer westlichen Welt den Umgang mit den Nahrungspflanzen bestimmt, besitzen sie eine überaus interessante Geschichte und sind ein wichtiger Teil kultureller
Traditionen der Menschen. Dies spiegelt sich in vielen Mythen, Märchen, Legenden und Bräuchen wider. In vielen Kulturen wurden und werden sie als heilige Pflanzen betrachtet, dementsprechend verehrt – ja mache besitzen sogar eine Seele.

Gastronomie

Beim AgriKultur Festival gibt es jedes Jahr tolles Essen und Getränke, einige Caterer wollen wir Euch hier vorstellen. Alle Anbieterinnen und Anbieter machen sich Gedanken, woher die Zutaten kommen und was damit unterstützt wird. So gibt es eine breite Palette von Schwarzwälder Öko-Rindfleisch von der Weide, vegetarischen und veganen Leckereien bis hin zum Insektenfalafel und dem indisch inspirierten und mit lokal produzierten Zutaten gekochtem Badisch Daal. Das AgriKultur Festival ist nicht dogmatisch, wer was essen soll, sondern will Raum zur Diskussion und für gutes Essen geben.

Badisch Daal gibt es mit regionaler Alb Leisa und in Variation zum Rezept oben mit regionalem Haferreis. Erhältlich am Agronauten Zelt.

Mathislehof Hinterzarten

Die Wälder GbR sind zwei Schwarzwälder Betriebe, der Mathislehof und der Untermühlbachhof. Sie produzieren vor allem Käse, Fleisch und Joghurt. Die Höfe praktizieren biologisch-dynamische Landwirtschaft und bilden dabei einen möglichst abgeschlossenen Hoforganismus. Auf dem Agrikultur Festival wird die Wälder GbR einen Wurststand aus der eigenen Produktion haben.

Hof Till

Hof Till ist ein Demeter Bergbauernhof im Südschwarzwald mit Hofkäserei, Milchziegen, Mutterkühen, alte Nutztierrassen, Direcktvermarktung, Hofküche und Eventcatering!
Die “Tolle Rolle” frisch gegrillte Fladenrollen mit verschiedenen Füllungen findest du hier auf dem Agrikulturfestival ! Da hab ich Bock drauf!

Lilli Crepe

Lilli Crepe bieten neben den süßen Klassikern wie Zimt & Zucker, Schokocreme mit Banane oder Apfelmus auch selbstgemachte Konfitüre mit Grand Marnier an, sowie die herzhaften Varianten mit Emmentaler und frischen Kräutern und Pilzen oder Ziegenkäse mit Freiburger Stadthonig und Kräutern der Provence. Die salzigen Variationen bereiten wir traditionell mit Buchweizenteig zu als Galette. Beide Teige sind frei von Milchprodukten.

Holzöfele

Grischa und Björn stammen aus einer Bäckerfamilie die das Bäckerhandwerk bereits in der 7. Generation betreibt. Unser Vater hat bereits in den 80ger und 90ger Jahren, als einer der ersten Vollkornbäcker im Raum Freiburg viele Bioläden, Reformhäser und Waldorfschul-Märkte beliefert. Die Firma Holzöfele verwöhnt ihre Kunden mittlerweile seit 10 Jahren mit frisch zubereiteten und im echten Holzofen gebackenen Flammkuchen. Dabei ist Regionalität, Saisonalität und Frische unser Maßstab.
Wir sind stets bemüht Müll zu vermeiden und wo es nicht geht, diesen zu trennen.
Da wir selbst den nachhaltigen Gedanken tagtäglich versuchen noch weiter in unser Unternehmen zu integrieren, ist das Agrikultur-Festival für uns gleichermaßen eine Herzensangelegenheit, als auch eine Plattform um gleichgesinnte kennenzulernen, neue Wege zu entdecken und sich auszutauschen.

Felix und Lars von Krosshopper in Ihrem selbstausgebauten Anhänger

Krosshopper bietet auf dem AgriKultur Festival Insekten-Falafel an. Mehr als zwei Milliarden Menschen weltweit haben Insekten auf ihrem Speiseplan. Krosshopper will, dass das auch hierzulande weitere Verbreitung findet! Als mobile Experimentierküche bringen sie die Debatte ins Rollen. Mit gutem Geschmack Richtung Zukunft.

Der Kaffee Einsatzwagen

Der Kaffee-Einsatzwagen fährt vor und verwöhnt Euch mit leckersten Kaffeespezialitäten. Alles in Bioqualität. Hochwertige fair gehandelte Kaffeebohnen von ausgesuchten Plantagen, in der Rösterei Merchand and friends hingebungsvoll geröstet. 

Kinderprogramm

Auch für die jüngeren BesucherInnen gab es jede Menge zu Erfahren und Spielen beim AgriKultur Festival.

Zum Bleistift während des AgriKultur Markts im Eschholzpark (Samstag 23.Juli 2022 von 10-17Uhr): Am Stand von Kinderabenteuerhof Vauban und Naturcamp Schwarzwald beispielsweise durften nicht nur “Heubeutel” befüllt werden, sondern auch verschiedene Tischspiele und Kubb getestet werden. Ebenfalls interessant, das Projekt “Das Leben in der Streuobstwiese” (gefördert von der Stiftung Naturschutz, in Zusammenarbeit mit Umweltschutzamt) mit Probierprodukten und Kinderangeboten. Fliegende Bälle gab es am Stand des Wohnprojekts Allmende, und bei Solare Zukunft e.V. durfte erfahren werden, was mit Solarkraft und Muskelpower alles bewegt werden kann: hier wurde gekocht mit der Sonne und die Eisenbahn fuhr auch mal mit Pedalpower. Natürlich gab es auch einiges zu verkosten: regionales Gemüse und Wildkräuter, aber auch heiße Schokolade, Tee, Wildkräuter und weitere Köstlichkeiten lockten an vielen weiteren der über 30 verschiedenen Stände des AgriKultur Marktes. Am Sonntag besondere Angebote für Kinder: Zum einen Koch-Workshops und als Highlight die Band “Die vergessenen Turnbeutel” auf der Hauptbühne!