Programmänderungen für’s AgriKultur Festival 2019

Neue Veranstaltungen

Samstag
10 Uhr – Inklusion in Aktion im Pavillon
11 Uhr – Neuer Weltacker für Freiburg im Pavillon
13 Uhr – Faultier und Schokolade
14 Uhr – Walk for the Planet
17 Uhr – Big City Blues
am Abend – Fahrrad Silent Disco

Sonntag
12 Uhr – Echtes Wachstum
14-16 Uhr Ernährungssouveränität

Zeitenänderungen

Weitspuck am Samstag von 12 Uhr auf 15 Uhr verschoben
Pilzworkshop am Samstag von 12 Uhr auf 14 Uhr verschoben

Entfallende Veranstaltungen

Es geht um Leben und Kot (Freitag 18 Uhr)
Terrassenkultur (Samstag 14 Uhr)

Neuer Weltacker für Freiburg

Von Thomas Forbriger:
Was bei uns auf den Tellern landet, hat zu großen Teilen eine lange Reise hinter sich, bedarf riesiger Flächen und ist mitunter stark verarbeitet. Hinzu kommt die Landnahme für andere Konsumgüter und zur Energiegewinnung. Die damit verbundenen Schädigungen
der Natur – mit und von der wir leben – sind bekannt: Klimawandel,
Wasserverschmutzung, Bodendegradation und -versiegelung, Verlust von Biodiversität, Übernutzung von Ressourcen etc. Zudem findet all das vor dem Hintergrund der Ausbeutung großer Teile der Erdbevölkerung statt. Bei der Dringlichkeit der genannten Probleme bewegt sich gesamtgesellschaftlich noch zu wenig. Das gilt es zu ändern! Deshalb möchte ich einen weiteren Lernort in der außerschulischen
Bildungslandschaft Freiburgs entstehen lassen. Dort sollen Zusammenhänge erkennbar werden, nach Alternativen gesucht, diese diskutiert und dann auch erprobt werden können. Lasst uns in Freiburg einen Weltacker anlegen! (nähere Infos zum Konzept findest du hier: https://www.2000m2.eu/de/)
Durch einen „Weltacker Freiburg“ könnte ein Ort entstehen, an dem eine zukunftsfähige Landwirtschaft und eine nachhaltige, global gerechte Konsum- und Ernährungsweise sichtbar, greifbar und erlebbar werden. Ganz unterschiedliche Zielgruppen könnten dort Lust bekommen, selbst aktiv zu werden.
Wie sich das in Freiburg verwirklichen ließe, darüber möchte ich mich gerne mit Interessierten am Samstag, 20.07.2019 von 11-12 Uhr auf dem AgriKultur Festival im Pavillon austauschen.
Komm vorbei, mach mit!
Bei dem Treffen soll
… das Konzept kurz vorgestellt werden
… Zeit und Raum sein, sich kennen zu lernen und zu vernetzen
… die Möglichkeit bestehen, dass sich eine Gruppe bildet/findet, die das Projekt
vorantreiben möchte
… weitere Schritte verabredet werden (z.B. Planungstreffen)

Ackerführung Kornzept

Gundelfingen. Zirka 15 Personen besuchten am Freitag, den 12 Juli, bei schönem Wetter den Acker des Saatgutbetriebes Kornzept. Neben herrlichen Blumen gab es viele Gemüsesorten in völlig ungewohnter Form. Die Pflanzen produzieren nämlich Saatgut und blühen – bei Kresse, Möhren und Salaten ein ungewöhnlicher Anblick. Dank den fachkundigen Erklärungen von Simon Diekmann und seiner Kollegin Svende konnte viel über das Thema Saatgut, den Anbau und den Betrieb gelernt werden. Am Ende dieser faszinierenden AgriKultur Veranstaltung nahmen Einige die Möglichkeit wahr, Saatgut mitzunehmen – oder einen Blumenstrauß!

Wasser als Menschenrecht – Wird Freiburg eine Blue Community?

Wasser ist das wichtigste Grundnahrungsmittel, dass in Freiburg wie selbstverständlich aus der Leitung kommt. Nicht überall auf der Welt ist das allerdings selbstverständlich. Das liegt manchmal schlicht daran, dass es schwierig ist in der Region an Trinkwasser zu kommen aber oftmals stehen Konzerninteressen trinkbarem Leitungswasser im Wege. „Wasser als Menschenrecht – Wird Freiburg eine Blue Community?“ weiterlesen

AgriKultur Wochen und Festival 2018

Die Vorbereitungen für die AgriKultur Wochen und das AgriKultur Festival laufen auf Hochtouren. Bald werden wir hier das Programm präsentieren und ausführliche Hintergrundinformationen geben.

Wie jedes Jahr freuen wir uns wenn es Interessierte gibt, die beim Festival als Freiwillige Helfer” mitmachen wollen. Dazu einfach eine Email an: presse@agrikulturfestival.de schicken!

Für interessierte Stände für die Teilnahme am Info- und Bauernmarkt des Festivals bitte info@agrikulturfestival.de kontaktieren.